DR. MED. VET. FRIEDRICH JANECZEK

Tierärztliche Praxis für Papageien und Sittiche
Papageienzüchter-Service OHG

Was fressen Papageien in der Natur?

Auf jeden Fall keine Sonnenblumenkerne oder Erdnüsse! In vielen Käfigen sieht es aber so oder so ähnlich aus wie hier.

091009-Bahrein-Manila-023
Vasapapagei-web

Warum werden Papageien in Menschenobhut seit Jahrzehnten mit Körnermischungen, Nüssen oder Essen vom Tisch gefüttert? Weil sie es gerne fressen, die Fütterung einfach und billig ist und man das schon immer so gemacht hat...

Akeem

Bedenken Sie jedoch bitte, dass die Vögel in Menschenobhut einen viel geringeren Energiebedarf haben als in der Natur, wo sie täglich bis zu 100 km weit fliegen und sich das Futter erarbeiten müssen. In der Natur stehen hauptsächlich Beeren, Knospen und Früchte zur Verfügung, keine Erdnüsse, Sonnenblumenkerne, Wurst, Kartoffeln oder Nudeln! Die Nahrung in freier Wildbahn hat meistens einen relativ geringen Energiegehalt, enthält viele Rohfasern, aber wenig Fett.

Daher sind fettreiche, trockene Körnermischungen, Nüsse, getrocknetes Obst oder Essen vom Tisch nicht als ausgewogene Ernährung für Papageien und Sittiche geeignet. Einem Kind würden Sie auch nicht erlauben, nur Schokolade und Gummibärchen zu essen!

EPWB Bedarfsgerechte Fütterung muss folgende Kriterien erfüllen:
  • nicht zu fettreich
  • ohne Pilze und Pilzgifte und in guter Lebensmittelqualität
  • ohne Belastung mit Pestiziden, Farb- und Konservierungsstoffen - wie in der Natur!
  • genügend Vitamine, Mineralien und Spurenelemente
  • ausgewogenes Verhältnis zwischen Eiweißen, Kohlehydraten und Fetten
  • keine selektive Auswahl von einzelnen Futtersorten/Saaten, die die Tiere am liebsten mögen
  • kein unlimitiertes Angebot, sondern nur so viel, wie der Vogel tatsächlich braucht!
HU-Aramischling

Es gibt sicher viele Möglichkeiten, die Vögel gesund zu ernähren. Wir empfehlen das Dr. Harrison Alleinfutter aus kontrolliert biologischem Anbau (www.avifood.com), welches diese Kriterien erfüllt und sich seit mehr als 2 Jahrzehnten als Alleinfutter für junge, ausgewachsene, alte und auch kranke Papageien bewährt hat.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

Gerne beraten wir Sie hierzu oder analysieren eine Probe Ihres derzeitigen Futters.