DR. MED. VET. FRIEDRICH JANECZEK

Tierärztliche Praxis für Papageien und Sittiche
Papageienzüchter-Service OHG

Kastration-web MVC-004F MVC-011F

Kastration von Hunden, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Rindern, Schafen und Pferden ist seit Jahrzehnten gesellschaftlich akzeptiert.

Kastration von Papageien ist auch nichts Neues. Früher wurde diese Operation durch eine Öffnung der Bauchhöhle durchgeführt. Dies hatte allerdings nicht selten Blutungen, lange Rekonvaleszenz oder gar Todesfälle zur Folge.

Erst mit dem Einsatz von gut steuerbaren Inhalationsnarkosen und Bauchhöhlenchirurgie mit Endoskopen ist eine schonende Kastration bei Papageien möglich geworden. Durch Einsatz von Lasern wurde dieses Verfahren weiter verbessert, und ich führe heute Kastrationen bei Vögeln ab 100 g Körpergewicht durch.

graupapagei-rupfer

Therapeutischer Einsatz der Kastration

  • Sexuell bedingte Aggressionen gegenüber Partnervögeln oder Besitzern
  • Chronischer Kloakenvorfall bei weiblichen Vögeln
  • Exzessives und lebensbedrohliches Eierlegen
  • Sexuell bedingte Selbstverstümmelung bei Kakadus
  • Behandlung von Eierstockzysten
  • Behandlung von Hoden- und Eierstocktumoren
  • Chronische vorkommende Legenot
Pyrrhura-2-web

Vorbeugender Einsatz der Kastration

  • Bei Jungtieren, deren Besitzer sich bewusst gegen die Zucht und Balz bei ihren Vögeln entschieden haben
  • Bei Haltung von gleichgeschlechtlichen Vögeln oder Geschwistern
  • Zur Vorbeugung der sexuell bedingten Aggressionen (z. B. Gattenmord bei Kakadus) und des Brutverhaltens bei Wohnungsvögeln (z. B. Edelpapageienweibchen) sowie bei Vögeln im Training und öffentlichen Shows

Wir beantworten gerne Ihre Fragen rund um die Kastration.